Unsere Referenzen

In über 300 Krankenhäusern ist LOGBUCH erfolgreich im Einsatz. So profitieren mehr als 200.000 Patienten täglich von reibungslosen und verlässlichen logistischen Abläufen. Unsere Referenzhäuser umfassen Einrichtungen unterschiedlichster Größe, von kleinen Einrichtungen bis hin zu zahlreichen renommierten Universitätskliniken und namhaften Klinikkonzernen. Jedes dieser Häuser arbeitet mit einer maßgeschneiderten Lösung, die der Größe, der Bauweise sowie sonstigen Anforderungen gerecht wird.

Das sagen Anwender über LOGBUCH:

LOGBUCH als modulares Transportleitsystem bietet die Basis sowie zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten, um alle sekundären und tertiären Prozesse des Krankenhauslebens effizient zu organisieren. So werden bspw. alle Transport- und Übergabeprozesse dokumentiert, Steh- und Wartezeiten des Personals reduziert, Kapazitäten besser genutzt und Durchlaufzeiten minimiert. Darüber hinaus ermöglicht die Software eine konsequente Umsetzung des „continuous improvement“-Gedankens.
Michael KazianschützLKH-Univ. Klinikum Graz // Bereichsleiter Logistik/Supply Chain Management (SCM) Website LKH Univ.-Klinikum Graz
Heutzutage wird man als Entscheider in der Krankenhauslogistik nicht mehr gefragt, ob man eine Logistiksoftware einsetzt, sondern welche. LOGBUCH zu empfehlen, ist aus meiner Sicht nicht notwendig. Die Anzahl der LOGBUCH-Nutzer, die vielen verfügbaren Module, die Professionalität, Freundlichkeit und nicht zuletzt der Servicegedanke der DYNAMED-Mitarbeiter sind Empfehlung genug. Wir setzen LOGBUCH ein, um die logistischen Abläufe am Universitätsklinikum Freiburg prozessorientiert und dynamisch sowie den Aufenthalt der Patienten angenehm, kurz und für das Klinikum wirtschaftlich zu gestalten. Nahtlos integriert in die bestehenden Systeme wird die gesamte Patienten-, Material-, Proben- und Bettenlogistik über LOGBUCH gesteuert und optimiert.
Tom HeidischUniversitätsklinikum Freiburg // GB 3 Dienstleistungen - ProjektleiterWebsite Universitätsklinikum Freiburg
Nach über 15 erfolgreichen Jahren können wir, die Service Stern Nord GmbH, sagen, dass die Software LOGBUCH aus unseren Häusern nicht mehr wegzudenken ist. Bislang in den Bereichen Patienten-, Material- und Probentransporte im Einsatz, setzen wir auch bei unserer zukünftigen strategischen Ausrichtung auf LOGBUCH. Derzeit erweitern wir die Anwendungsgebiete um die Bereiche Speisenversorgung und Unterhaltsreinigung, sodass sukzessive ein einheitliches System für sämtliche sekundäre und tertiäre Dienstleistungen – für welche die Service Stern Nord GmbH im Auftrag der UKSH verantwortlich ist – im Haus entsteht.
Petra NissenService Stern Nord GmbH - Universitätsklinikum Schleswig-Holstein // Kfm. Geschäftsleiterin/ProkuristinWebsite UKSH-Service Stern Nord GmbH
Das Kantonsspital St. Gallen hat sich im Patiententransport für LOGBUCH entschieden. Mit der Einführung von LOGBUCH werden alle Schritte der Ausführung des Patiententransportes elektronisch abgewickelt und die Transparenz für sämtliche am Transportprozess beteiligten Berufsgruppen erhöht. Mit der automatischen Disposition konnte zusätzlich die Effizienz nachweislich gesteigert werden.
Michael HiltyKantonsspital St. Gallen // Projektleiter ITWebsite Kantonsspital St. Gallen
1

LOGBUCH-Referenzen in Deutschland

2

LOGBUCH-Referenzen in Schweden

3

LOGBUCH-Referenzen in Österreich

4

LOGBUCH-Referenzen in der Schweiz

5

LOGBUCH-Referenzen in Italien

Überzeugen Sie sich selbst von den Chancen, die LOGBUCH auch für Ihr Haus bereithält!
Gerne nennen wir Ihnen weitere Details in einem persönlichem Gespräch oder demonstrieren LOGBUCH live in einem unserer zahlreichen Referenzhäuser.

Kundenstimmen

LOGBUCH als modulares Transportleitsystem bietet die Basis sowie zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten, um alle sekundären und tertiären Prozesse des Krankenhauslebens effizient zu organisieren. So werden bspw. alle Transport- und Übergabeprozesse dokumentiert, Steh- und Wartezeiten des Personals reduziert, Kapazitäten besser genutzt und Durchlaufzeiten minimiert. Darüber hinaus ermöglicht die Software eine konsequente Umsetzung des „continuous improvement“-Gedankens.

Michael Kazianschütz
LKH-Univ. Klinikum Graz
Bereichsleiter Logistik/Supply Chain Management (SCM)
Website LKH Univ.-Klinikum Graz

Kundenstimmen

Heutzutage wird man als Entscheider in der Krankenhauslogistik nicht mehr gefragt, ob man eine Logistiksoftware einsetzt, sondern welche. LOGBUCH zu empfehlen, ist aus meiner Sicht nicht notwendig. Die Anzahl der LOGBUCH-Nutzer, die vielen verfügbaren Module, die Professionalität, Freundlichkeit und nicht zuletzt der Servicegedanke der DYNAMED-Mitarbeiter sind Empfehlung genug. Wir setzen LOGBUCH ein, um die logistischen Abläufe am Universitätsklinikum Freiburg prozessorientiert und dynamisch sowie den Aufenthalt der Patienten angenehm, kurz und für das Klinikum wirtschaftlich zu gestalten. Nahtlos integriert in die bestehenden Systeme wird die gesamte Patienten-, Material-, Proben- und Bettenlogistik über LOGBUCH gesteuert und optimiert.

Tom Heidisch
Universitätsklinikum Freiburg
GB 3 Dienstleistungen
Projektleiter

Website Universitätsklinikum Freiburg

Kundenstimmen

Nach über 15 erfolgreichen Jahren können wir, die Service Stern Nord GmbH, sagen, dass die Software LOGBUCH aus unseren Häusern nicht mehr wegzudenken ist. Bislang in den Bereichen Patienten-, Material- und Probentransporte im Einsatz, setzen wir auch bei unserer zukünftigen strategischen Ausrichtung auf LOGBUCH. Derzeit erweitern wir die Anwendungsgebiete um die Bereiche Speisenversorgung und Unterhaltsreinigung, sodass sukzessive ein einheitliches System für sämtliche sekundäre und tertiäre Dienstleistungen – für welche die Service Stern Nord GmbH im Auftrag der UKSH verantwortlich ist – im Haus entsteht.

Petra Nissen
Kfm. Geschäftsleiterin/Prokuristin
Service Stern Nord GmbH
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Website UKSH-Service Stern Nord GmbH

Kundenstimmen

Das Kantonsspital St. Gallen hat sich im Patiententransport für LOGBUCH entschieden. Mit der Einführung von LOGBUCH werden alle Schritte der Ausführung des Patiententransportes elektronisch abgewickelt und die Transparenz für sämtliche am Transportprozess beteiligten Berufsgruppen erhöht. Mit der automatischen Disposition konnte zusätzlich die Effizienz nachweislich gesteigert werden.

Michael Hilty
Projektleiter IT
Kantonsspital St. Gallen
Website Kantonsspital St. Gallen

Überzeugen Sie sich selbst von den Chancen, die LOGBUCH auch für Ihr Haus bereithält!
Gerne nennen wir Ihnen weitere Details in einem persönlichem Gespräch oder demonstrieren LOGBUCH live in einem unserer zahlreichen Referenzhäuser.

Referenzen nach Ländern