Menü

KRANKENHAUSLOGISTIK-SEMINAR

Neue Denkansätze, aktuelle Entwicklungen und Anregungen für die Praxis: Dafür steht unser Krankenhauslogistik-Seminar. Wer beruflich rund um die Themen Logistik, Transport und Service im Gesundheitswesen beheimatet ist, für den gehört unsere alljährlich stattfindende Veranstaltung – dieses Jahr bereits im 23. Jubiläum! – zu den Pflichtterminen der Branche.

Und traditionell am Vortag heißt das Motto: Logistik live & hautnah – beim Treffen der Logistiker.

 SAVE THE DATE 

Zum 24. Krankenhauslogistik-Seminar führt unser Weg in die Hauptstadt. Die interessantesten Klinik-Projekte und -Themen, Einblicke in die Arbeitsweise der Gastgeberklinik und eine tolle Abendveranstaltung – all das wird im kommenden Jahr in der Spreemetropole geboten. Und zwar genau hier:

  • 29. + 30. September 2020
  • Unfallkrankenhaus Berlin

Am Vortag, den 28.09., findet selbstverständlich wieder das Treffen der Logistiker statt.

Wir freuen uns sehr, eine solch moderne und renommierte Gastgeberklinik für unser Highlight-Event gewonnen zu haben. Vielen Dank an alle Beteiligten!

Sobald weitere Details, das Programm und das Anmeldeformular verfügbar sind, erfahren Sie dies in unserem Newsletter.

Über die Gastgeberklinik

Das BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) in Marzahn ist ein hoch spezialisiertes klinisches Zentrum zur Behandlung Schwerkranker und zur Rettung und Rehabilitation Schwerverletzter aus dem gesamten Bundesgebiet. Patienten aller Unfall- und Krankenversicherungen erhalten hier eine qualifizierte Versorgung und umfassende Betreuung bis zur Rückkehr in den Alltag. In Spezialdisziplinen wie der Therapie von Brand-, Rückenmark- und Handverletzungen belegt das 1997 eröffnete Akademische Lehrkrankenhaus der Charité-Universitätsmedizin Berlin und Klinische Zentrum der Alice Salomon Hochschule Berlin international eine Spitzenposition.

  • Bettenzahl: 608
  • Fachbereiche und Abteilungen: 25
  • Patientenzahl: 100.000 jährlich
  • Mitarbeiter: 2.000

Für weitere Informationen: www.ukb.de

Rückblick: 23. Krankenhauslogistik-Seminar 2019 in Offenbach

Die Nachfrage war groß, denn bereits einen knappen Monat vor Beginn des Seminars  waren bereits sämtliche Plätze vergriffen – eine tolle Bestätigung und Ausdruck dafür, dass die Veranstaltung längst einen festen Terminen im Kalender der Krankenhauslogistiker innehat.

Das Programm: Themen am Puls der Zeit

Zum Erfolg der Veranstaltung haben nicht zuletzt auch die Referentinnen und Referenten beigetragen, die mit informativen und kurzweiligen Vorträgen dem Seminar seinen Mehrwert verliehen haben. Die Bandbreite an Themen war vielfältig und griff aktuelle Trends und drängende Fragen auf: künstliche Intelligenz, Echtzeit-Ortung, Personalplanung, Betten- und Materiallogistik und viele weitere Themen standen an den beiden Seminartagen auf dem Programm.

Bildergalerie: Seminar und Besichtigungen

Da die Theorie bekanntlich immer auch etwas grau ist, hielt das Seminar zudem drei bunte Farbklekse in Form von Besichtigungen bereit:

  • Am Vortag beim traditionellen TREFFEN DER LOGISTIKER hieß das Motto: Logistik auf Höhenflug – der Flughafen Frankfurt am Main. Bei unserem logistischen Blick über den Tellerrand konnten die Teilnehmer einen Blick auf die (den Passagieren verborgenen) logistischen Abläufe des Flughafens werfen.
  • Wie jedes Jahr konnten die Teilnehmer die logistischen Abläufe der Gastgeberklinik, dem Sana Klinikum Offenbach, in Augenschein nehmen.
  • Darüber hinaus stand in diesem Jahr – als ein echtes Novum – eine zusätzliche Besichtigung auf dem Programm: die des Universitätsklinikums Frankfurt a. M.

Die Programmübersicht können Sie hier als PDF herunterladen.

Bildergalerie: Treffen der Logistiker

Rahmenprogramm mit Schatzsuche, Magie und Ebbelwoi

Nicht minder unterhaltsam ging es bei unserem bunten Rahmenprogramm zu. Der Abend des ersten Seminartages begann mit einem Geocaching (deutsch: digitale Schnitzeljagd). Ausgerüstet mit Tablets und knallgelben Regenponchos begaben sich die Teilnehmer auf die Jagd nach den historischen Sehenswürdigkeiten Frankfurts.

Anschließend stand – wie es sich in der Finanzmetropole gehört – eine Stärkung in Form eines Ebbelwoi-Empfangs am Eisernen Steg auf dem Programm (direkt an den schönen Mainterrassen), bevor man anschließend den Tag in der eigens angemieteten Gerbermühle ausklingen ließ. Das Büffet war vorzüglich, die Stimmung fröhlich und für das unterhaltsame Rahmenprogramm sorgte ein iPad-Magier, der den Gästen verblüffte Gesichter und jede Menge Spaß bescherte.

Bildergalerie: Geocaching in Frankfurt a. M.

 
 
 

 Unsere Gastgeberklinik 2019 

Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr das Sana Klinikum Offenbach als Gastgeberklinik unseres Seminars gewinnen konnten. Die Eckdaten:

  • Krankenhaus der Maximalversorgung
  • größte Notaufnahme Hessens
  • 926 vollstationäre Betten
  • ca. 39.000 stationäre Patienten (2017)
  • ca. 74.000 ambulante Patienten (2017)
  • ca. 1.900 Beschäftigte

Für weitere Informationen: www.klinikum-offenbach.de


Rückblick: Das 22. Krankenhauslogistik-Seminar 2018 in München

Zum 22. Jubiläum führte unser Weg in die bayerische Landeshauptstadt in eine überaus renommierte und traditionsreiche Gastgeberklinik: das Klinikum der Universität München (LMU). An insgesamt zwei Seminartagen präsentierten namhafte Referenten Best-Practice-Beispiele, Fallstudien sowie neue Denkansätze aus der Welt der Krankenhauslogistik und -services.

Patientenlogistik, Personalrecruiting, Speisenlogistik, Datenschutz, Arbeitnehmerüberlassung und weitere Themen – das Seminarprogramm gefiel aufgrund seiner Vielfältigkeit, Relevanz und nicht zuletzt Kurweiligkeit.  Entsprechend rege waren das Interesse und die Nachfragen seitens der Teilnehmer.

Da alle Theorie bekanntlich grau ist, wurden – wie im Rahmen unseres Seminars üblich – auch die logistischen Abläufe des Klinikums der Universität München vor Ort besichtigt.

Am Abend des ersten Seminartags hatten die Teilnehmer und Referenten zudem die Gelegenheit, sich auszutauschen, zu netzwerken und den Tag entspannt und informativ ausklingen zu lassen.

 Impressionen vom 22. KLS  

 Das Treffen der Logistiker, Seminar und die Abendveranstaltung in Bildern:

 Flyer und Programm 

Die Dokumente können Sie hier als PDF herunterladen:

FLYER

SEMINARPROGRAMM

 TREFFEN DER LOGISTIKER 2018 

Logistik live und hautnah lautet traditionell das Motto am Vortag des KLS. Diese Jahr auf dem Programm: Externe Stromversorgung – das Logistikzentrum der LMU. Eben hier konnten die Teilnehmer die logistischen Prozesse der Einrichtung in Augenschein nehmen und wertvolle Eindrücke für die tägliche Arbeit mit nach Hause nehmen.

 UNSERE GASTGEBERKLINIK 2018 

Als zweitgrößtes Krankenhaus der Maximalversorgung Deutschlands umfasst das Klinikum der Universität München mit den Standorten Campus Großhadern und Innenstadt insgesamt 29 Fachkliniken, 11 Institute sowie 7 Abteilungen. Mehr als 2.000 Betten stehen hier bereit und ca. 500.000 Patienten p.a. werden von etwa 1.700 Medizinern sowie 3.200 Pflegekräften versorgt.

Mit der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München zählt das Uniklinikum zu den national und international führenden Medizinstandorten.

Weitere Informationen: www.klinikum.uni-muenchen.de


Rückblick: 21. Krankenhauslogistik-Seminar 2017 in Meißen

Das Krankenhauslogistik-Seminar 2017 ist nunmehr Geschichte und es ist an der Zeit, Danke zu sagen: Danke an die Teilnehmer, die Referenten, Moderatoren und – last but not least – an unsere Gastgeberklinik, das ELBLANDKLINIKUM Meißen. Sie alle haben die Veranstaltung mit Leben gefüllt und zu einem vollen Erfolg gemacht.

Zweieinhalb Tage geballtes Fachwissen rund um das Thema (Krankenhaus-) Logistik liegen hinter uns. Los ging es mit einem Blick über den Tellerrand, bei unserem TREFFEN DER LOGISTIKER am Vortag des Seminars. Zwei Stunden lang hieß das Motto "Hinter den Kulissen von BASF", denn ein informativer Rundgang im BASF-Werk Schwarzweide stand auf dem Programm. 

Krankenhauslogistik pur & hautnah boten die beiden darauffolgenden Seminartage: Sendungsverfolgung im Patiententransport, Patientenlogistik, digitale Vernetzung, Bettenmanagement, Speisenversorgung sowie externe Transporte – die Themenauswahl lässt jeden waschechten Krankenhauslogistiker neugierig werden.

Und so waren die Nachfragen der Teilnehmer an die Referenten zahlreich und das Feedback vor Ort durchweg positiv.

 Die Seminarthemen im Überblick:  hier als Download 

Impressionen von der Seminarveranstaltung

Der Gastgeber: Willkommen in der Porzellanstadt Meißen!

Wir freuen uns sehr, dass wir als diesjährigen Gastgeber das ELBLANDKLINIKUM Meißen gewinnen konnten. Die ELBLANDKLINIKEN-Gruppe mit den drei Standorten in Meißen, Radebeul und Riesa ist die größte und medizinisch führende kommunale Klinikengruppe im Freistaat Sachsen und verfügt insgesamt über 1.300 Betten.

Das ELBLANDKLINIKUM Meißen, Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden und Krankenhaus der Regelversorgung mit übergreifenden Schwerpunkten/Spezialisierungen, verfügt über 350 Betten.

Impressionen von der Abendveranstaltung


Chronik

20. Krankenhauslogistik-Seminar 2016

Zu Gast im Universitätsklinikum Tübingen

Mehr als 100 Teilnehmer aus über 40 verschiedenen Kliniken und Einrichtungen des Gesundheitswesens; 3 Tage intensiver Wissens- & Ideenaustausch - Zum 20. Mal erlebten Kunden und Interessenten aus den unterschiedlichsten Krankenhäusern und Bereichen des Gesundheitswesens spannende Vorträge, diskutieren miteinander, tauschen gemeinsame Erfahrungen aus und nehmen einige interessante und innovative Ideen rund um die Krankenhauslogistik mit nach Hause. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und natürlich dem Universitätsklinikum Tübingen für ein so erfolgreiches Seminar!

Themenauszug:

  • Die Patientenlogistik am Universitätsklinikum Tübingen

  • Moderne OP-Logistik an einem Universitätsklinikum

  • Unterwegs auf Abwegen - Güterkraftverkehr in der Krankenhauslogistik

  • Überbewertet oder machtvoll? - Patiententransportdienst im Kontext der Patienten- & Mitarbeitersicherheit

  • Die moderne Patientenlogistik in einem zukunftsorientierten Universitätsklinikum

  • Die strategische Bedeutung des Logistikmanagements

  • 4-Sterne-Haus mit 1A-Service? - Die zunehmende Hotelisierung von Krankenhäusern

 

__________________________________

19. Krankenhauslogistik-Seminar 2015
Zu Gast im Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam

Themenauszug:

  • Service Center - Logistik wie aus einem Guss

  • Und was sagt uns das? - Die entscheidenden Kennzahlen der Logistik und ihre Interpretation

  • Neue Ära der Transportlogistik - Einführung eines Transportleitsystems am LKH-Univ. Klinikum Graz

  • Speisenlogistik ON AIR - Praxisbericht

  • Alter Wein in neuen Schläuchen - Paradigmenwechsel in der Organisation der Pflege

  • Logistik XXL - Materialwirtschaft im Wandel

  • Müller ist nicht gleich Müller - Wegbegleiter Patientenarmband

 

__________________________________

18. Krankenhauslogistik-Seminar 2014
Zu Gast in den Städtischen Kliniken Mönchengladbach

Themenauszug:

  • Vorstellung der Logistik in den Städtischen Kliniken Mönchengladbach

  • Das Tagesgeschäft und besondere Heruasforderungen in den SK Mönchengladbach

  • "If I had a hammer" - Wann hat die Patientenlogistik ihr Ziel erreicht?

  • Bettgeflüster - Unterschiedliche Anforderungen an das Bettenmanagement

  • Behindert moderne Technik die Logistik?

  • Vorstellung der Modulversorgung der Stationen im Ev. Krankenhaus Mülheim an der Ruhr

  • Logistische Betriebskonzepte - Muss jeder seine Suppe selber auslöffeln?

  • Ist die Katastrophe erst da! Zu spät für Vorkehrungen...

 

__________________________________

17. Krankenhauslogistik-Seminar 2013
Zu Gast in den BG Kliniken Bergmannstrost Halle

Themenauszug:

  • Vorstellung der Logistik in den BG Kliniken Bergmannstrost Halle

  • Darstellung von Unterstützungsprozessen im Bergmannstrost am Beispiel der SET- und Modulversorgung

  • Achtung, Aufnahme! - Die Rolle der Patientenlogistik im Fallmanagement

  • Den Letzten beißen die Hunde? - Zwischen Moral & Gewinn

  • Alles kalter Kaffee? - Moderne Speisenversorgung & Logistik im Krankenhaus

  • Von 0 auf 100! - Vollautomatik in der Patientenlogistik in einem Klinikum der Maximalversorgung

  • Nur Beamen wäre schöner - Optimale Lieferketten ins und im Krankenhaus

  • Alle Rädchen greifen ineinander... - Auch bei der Krankenhaustechnik?

 

__________________________________

16. Krankenhauslogistik-Seminar 2012
Zu Gast in den Städtischen Kliniken Neuss - Lukaskrankenhaus GmbH

Themenauszug:

  • Vorstellung der Logistik im Lukaskrankenhaus Neuss

  • Automatische Ortung in der Krankenhauslogistik - Fluch oder Segen?

  • Ich sehe was, was du nicht siehst - Wer verteilt die Keime im Krankenhaus?

  • Arbeitsteilung auf der Station - (K)eine Grenze gesetzt?

  • Wer ist hier der Boss? - Die Player in der Krankenhauslogistik

  • Obstsalat oder Vitaminkur? - Wie unterscheiden sich aktuelle Endgeräte für Logistiker?

  • Alles auf Knopfdruck? - Optimale Vollkräfteberechnung und Tagesverteilung

  • Wie man eine Krankenschwester zerstückelt? - Diagnosebezogene Tätigkeitsanalyse (DTA)

  • Ein Blick in die Kristallkugel - Wie sieht die Patientenlogistik der Zukunft aus?

  • Grenzenlos - Die Wege der Logistik im Krankenhaus

 

__________________________________

15. Krankenhauslogistik-Seminar 2011
Zu Gast im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Themenauszug:

  • Vorstellung der Logistik im Universitätsklinikum Dresden

  • Prozessgestaltung in der Patientenlogistik - Zwischen Stationen und Funktionsbereichen

  • Beauftragung qualifizierter Patiententransporte - Liegend-Taxi oder RTW?

  • Der Blick fürs Ganze - Die Logistikbilanz für den Chef

  • Patientensicherheit & Geräteordnung via RFID - Wann lohnt sich der Einsatz?

  • Der Zentral-OP aus logistischer Sicht - Der Motor muss brummen...

  • Hilfsmittel für die Krankenhauslogistik - Technik, die das Leben leichter macht

  • First come, first serve? - Wen soll die Logistik bevorzugen?

  • Wie geht's ohne Zivis? The show must go on!

  • Blick über den Tellerrand - Trends & Lösungswege anderer Branchen

  • Aus einer Hand - Wie viel Logistik steckt in der Medizintechnik?

 

__________________________________

14. Krankenhauslogistik-Seminar 2010
Zu Gast in den Salzburger Landeskliniken (SALK)

Themenauszug:

  • Vorstellung der Logistik in den SALK

  • Einbindung von LOGBUCH in AGFA Orbis

  • Besichtigung des Tagesgeschäfts im Klinikum

  • Entwicklungen in der Krankenhauslandschaft

  • Der ungeduldige Patient

  • Leistungsvergleich in der Logistik: Wie vergleicht man erfolgreich Äpfel mit Birnen?

  • Einrichtung einer modernen Logistik-Leitstelle

  • Wenn nichts mehr geht - hochverfügbare Krankenhauslogistik-Systeme

  • Neue Trends in der Materiallogistik von Krankenhäusern

  • Neue technische Hilfsmittel für die Logistik im Krankenhaus

  • Kostensenkung bei extern ausgeführten Fahrten

  • Automatisierte Prozesskettensteuerung in der Transportlogistik

  • Zivis gehen baden - steigen die Kosten?

 

__________________________________

12. Krankenhauslogistik-Seminar 2009
Zu Gast im HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Themenauszug:

  • Vorstellung der Logistik des HELIOS Klinikums Berlin-Buch

  • Besichtigung des Tagesgeschäfts im Klinikum

  • Beantwortung von Fragen zur Logistikorganisation des Krankenhauses

  • Logistik als Vorreiter realer integrierter Prozesse

  • Bietet eine Servicegesellschaft mehr Service?

  • Wer ist wirklich gut? Leistungsmessung und -bewertung in der Krankenhauslogistik

  • Ist Serviceorientierung purer Luxus?

  • Campusweite Einführung eines Logistiksystems

  • Einsparungen durch eine gute Logistiksoftware

  • Wem nutzt die logistische Vernetzung von Krankenhäusern und Dienstleistern?

  • Krankenhauslogistik in Österreich - Ein kurzer Überblick

  • Ideen und Lösungsbeispiele von Krankenhäusern aus der Praxis

 

__________________________________

11. Krankenhauslogistik-Seminar 2008
Zu Gast im Städtischen Krankenhaus Kiel

Themenauszug:

  • Moderne Koordinationsformen der Patientenlogistik des Städtischen Klinikums Kiel

  • Besichtigung des Tagesgeschäfts im Klinikum

  • Beantwortung von Fragen zur Transportorganisation des Krankenhauses

  • "Wieviel Mensch" braucht die Steuerung und Ausführung der Spontanlogistik in einem Krankenhaus?

  • Optimierung ist alles - ist alles optimal? Gedanken aus dem Carl-Thiem-Klinikum Cottbus

  • Wo ist in einem Krankenhaus die Sendungsverfolgung sinnvoll?

  • Moderne Koordinationsformen der Materiallogistik der Kliniken Maria Hilf Mönchengladbach

  • Schnellstart am AKH Wien

  • Neue Datenfunktechnologien - wie vermeidet man schwarze Löcher?

  • Was darf ein Patiententransport kosten?

  • Wie geht es weiter mit der Krankenhauslogistik?

 

__________________________________

10. Krankenhauslogistik-Seminar 2007
Zu Gast in den DRK Kliniken Berlin

Themenauszug:

  • Transportorganisationen in den DRK Kliniken Berlin

  • Besichtigung des Tagesgeschäfts im Klinikum

  • Beantwortung von Fragen zur Transportorganisation des Klinikums

  • Wie lange braucht ein Krankenhaus, um mit einer Logistiksoftware starten zu können?

  • Voraussetzungen zum Arbeiten mit der Dispositionsautomatik

  • Was bringt die Einbindung einer Logistiksoftware in ein KIS-System?

  • Welche Veränderungen stehen im Krankenhaussektor an? Wie werden sie sich auf die Krankenhauslogistik auswirken?

  • Welche Wege geht die Krankenhauslogistik der Zukunft?

  • Sind private Dienstleister besser?

  • Wie kann eine zukunftsweisende Verbindung zwischen Krankenhäusern und externen Krankentransportunternehmen aussehen?

  • Ist das Auftragsmanagement in der Krankenhauslogistik ohne mobile Erreichbarkeit noch denkbar?

  • Wie kann eine Integration von Logistik- und Facilitymanagementsystemen aussehen?

  • Aktueller Stand von RFID und Barcode: Vision oder Wirklichkeit in Krankenhäusern

  • "Wie viele Meilen muss man gehen, um gut zu sein?"

 

__________________________________

9. Krankenhauslogistik-Seminar 2006
Zu Gast im Universitätsklinikum Jena

Themenauszug:

  • Transportorganisation im Universitätsklinikum Jena

  • Besichtigung des Tagesgeschäfts im Klinikum

  • Beantwortung von Fragen zur Transportorganisation des Klinikums

  • Welche Aufgaben kann eine Logistikleitstelle übernehmen?

  • Welche Informationen braucht das Management?

  • Controlling und Abrechnung von Transporten

  • Sichere Sendungsverfolgung im Krankenhaus

  • Einsatz externer Dienstleister

  • Was nutzt Simulation und Optimierung für die Transportorganisation?

24. Krankenhauslogistik-Seminar 2020

Haben Sie auch noch einen Koffer in Berlin? Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit – zum 24. KLS führt unser Weg in die Hauptstadt. Mehr erfahren ...

LOGBUCH FÜR M&K AWARD 2020 NOMINIERT

Große Ehre und Anerkennung für LOGBUCH! Unser Modul Bettenortung wurde für den M&K Award 2020 nominiert und schaffte es somit unter die besten 10 Produkte. Mehr erfahren ...

LOGBUCH SCHULUNGEN – TERMINE 2020

Für alle LOGBUCH-User und die, dies es werden wollen: Jetzt Plätze für unsere Schulungen im Jahr 2020 sichern! Die Termine und weitere Infos finden Sie HIER.

 

 

2. SCHWEIZER LOGISTIKSEMINAR 2020

Nach einem erfolgreichen Auftakt in 2019 geht die Reise weiter! Am 26. März 2020 findet das 2. Gipfeltreffen der Spitallogistik statt - dann zu Gast im Stadtspital Waid und Triemli in Zürich am Standort Triemli. Mehr erfahren...

Wissen was läuft: die neuen LOGBUCH-Flyer

Bettenmanagement, Speisenversorgung, Warenwirtschaft – runderneuert präsentieren sich drei unserer LOGBUCH-Modulflyer. Was sind die Features dieser Module? Was sind die Highlights? Welchen Leistungsumfang haben sie? Finden Sie es hier heraus!

Offene Stellen – bewege etwas mit uns!

Unser Unternehmen wächst stetig und sucht Verstärkung. Wer in einem erfolgreichen und dynamischen Software- und Beratungsunternehmen viel bewegen möchte, für den lohnt ein Blick auf unsere aktuellen Stellenausschreibungen.

Alles auf einen Blick: DIE LOGBUCH-BROSCHÜRE

Ein Comic in einer Broschüre für Logistiksoftware? Klar doch! Und darüber hinaus gibt's jede Menge Infos: Wo kann man LOGBUCH einsetzen? Welche Vorteile bietet das? Was sagen Bestandkunden? Lesen Sie mehr!