LOGBUCH Dispositionsautomatik

Die wichtigsten Vorteile im Überblick:

erledigt das Routinegeschäft der Disposition
erhöht den Automatisierungsgrad
Entlastung des Personals
Zeiten frei wählbar
frei konfigurierbare Parameter
Schlanke und wirtschaftliche Arbeitsprozesse
Auftragsvergabe nach Qualifikation, Optimierung u.v.m.
frei konfigurierbare Vergabekriterien
Kriterien für jede Leitstelle konfigurierbar
Nutzbar als Halb- oder Vollautomatik

Highlights

Dispositionsautomatik – gute Software entlastet das Personal

//  erledigt das tägliche Routinegeschäft in der Disposition vollautomatisch

//  entlastet Disponenten und gibt Zeit für Qualitätsüberwachung und Problemlösungen

//  keine Beeinträchtigungen durch Ablenkung oder Ermüdung

//  disponiert optimal entsprechend komplexer, vorab konfigurierter Kriterien

//  arbeitet schneller als ein Mensch (vor allem bei hohem Auftragsvolumen)

Für schlanke Prozesse – weil Ressourcen kostbar sind

//  dynamische Disposition in Echtzeit

//  effiziente Ressourcennutzung durch intelligente und praxisgerechte Dispositionsalgorithmen

//  Optimierung nach individuell eingestellten Kriterien

//  sofortige Berücksichtigung von veränderten Auftragsanforderungen

//  schnelle Nachvollziehbarkeit der Entscheidungen

Für schlanke Prozesse – weil Ressourcen kostbar sind

//  dynamische Disposition in Echtzeit

//  effiziente Ressourcennutzung durch intelligente und praxisgerechte Dispositionsalgorithmen

//  Optimierung nach individuell eingestellten Kriterien

//  sofortige Berücksichtigung von veränderten Auftragsanforderungen

//  schnelle Nachvollziehbarkeit der Entscheidungen

Individuell konfigurierbar – passt sich Ihrem Alltag an

//  LOGBUCH Dispositionsautomatik kommt genau in dem Umfang zum Einsatz, wie Sie es wünschen

//  frei wählbarer zeitlicher Umfang – bspw. für den ganzen Tag oder nur in Randzeiten

//  frei konfigurierbare Vergabekriterien, nach Eignung, Prozessoptimierung etc. – einzeln für jeden Leitstellenbereich

//  Selektionskriterien können ganz nach Wunsch unterschiedlich gewichtet und somit priorisiert werden

Setzt Prioritäten – vollautomatisch und intelligent

//  Bei der Auftragsvergabe unterscheidet die Automatik nach folgenden Prinzipien

  • übergeordnete Prozesse: Zeit, Stellenpriorität etc.
  • Eignung: Qualifikation und Einschränkungen des Personals, Tourenart etc.
  • Optimierung: kürzeste Anfahrtsstrecke bzw. -zeit, Pünktlichkeit etc.

//  Sie haben die Wahl, welche Kriterien priorisiert werden

//  Unterschiedliche Priorisierungen ja nach Station, Leitstellenbereich etc. möglich

//  Unterschiedliche Priorisierungen nach Tageszeiten möglich: bspw. tagsüber nach schnellster Verfügbarkeit, nachts nach gleichmäßiger Personalauslastung o. ä.

Setzt Prioritäten – vollautomatisch und intelligent

//  Bei der Auftragsvergabe unterscheidet die Automatik nach folgenden Prinzipien

  • übergeordnete Prozesse: Zeit, Stellenpriorität etc.
  • Eignung: Qualifikation und Einschränkungen des Personals, Tourenart etc.
  • Optimierung: kürzeste Anfahrtsstrecke bzw. -zeit, Pünktlichkeit etc.

//  Sie haben die Wahl, welche Kriterien priorisiert werden

//  Unterschiedliche Priorisierungen ja nach Station, Leitstellenbereich etc. möglich

//  Unterschiedliche Priorisierungen nach Tageszeiten möglich: bspw. tagsüber nach schnellster Verfügbarkeit, nachts nach gleichmäßiger Personalauslastung o. ä.

Die gängigsten Anwendungsgebiete

Flyer LOGBUCH Dispositionsautomatik

//  Modulbeschreibung

//  Leistungsspektrum

//  Nutzen